Diese Webseite verwendet Cookies.
Klicken Sie hier für weitere Informationen.
schließen
Mehr
Informationen
 
 

Faszinierender Ferienort am Sonnenplateau

Ladis liegt auf 1.180 m Seehöhe. Über dem Dorf mit dem romantischen Dorfweiher thront eine idyllische Burg. Im Sommer können Sie einmal wöchentlich an einer interessanten Führung durch das alte Gemäuer teilnehmen und eine kleine Zeitreise machen.

 

 

Durch das Vorkommen von Sauerbrunn und Schwefelquellen wurde Ladis schon vor Jahrhunderten ein bekannter Badeort. Diese Heilquelle wurde auch vom letzten Tiroler Habsburgerkaiser Maximilian I. bevorzugt für Trinkkuren verwendet.

 

Noch heute wird in Obladis der beliebte und äußerst gesunde „Tiroler Sauerbrunn“, eine staatlich anerkannte Heilquelle abgefüllt. Das Wasser kann auch direkt an der Quelle verkostet werden.

 

Ladis ist es gelungen sein ursprünglich rätoromanisches Ortsbild zu erhalten. Die jahrhundertealten Bauernhäuser mit wunderschöner Freskenmalereien, Freitreppen, geschnitzelten Giebelstreben und Backöfen sind sehenswerte Zeugen einer längst vergangenen Zeit. Einzelne Bauteile stammen bereits aus dem 8. Jahrhundert.

 

Bereits 1912 wurde in Ladis einer der ersten Schiklubs in Tirol gegründet. Dieses Datum ist gleichzusetzen mit dem Beginn des Wintertourismus in der Region. Ladis gehört zu den geschichtsträchtigsten Orten in Tirol.

zurück nach oben